Willkommen bei SAQUICK

Herzlich willkommen auf der Homepage der Firma SAQUICK, Ihrem kompetenten Partner für Hochwasserschutz.

Mietmaschinen »

Logistische Anforderungen

Pro Abfüllstutzen wird eine praktisch ermittelte Leistung von 600 Sandsäcken 30x60cm pro Stunde zugrunde gelegt. Zur Berechnung wird ein Inhalt von 10-12 kg angenommen.

Daraus ergibt sich ein Bedarf an Sand pro Stunde wie folgt:

Stutzen Personen Tonnen Sand Liter Kubikmeter
13+6,0 - 7,24.000 - 4.8004,0 - 4,8
26+12,0 - 14,48.000 - 9.6008,0 - 9,6
39+18,0 - 21,612.000 - 14.40012,0 - 14,4
412+24,0 - 28,816.000 - 19.20016,0 - 19,2
515+30,0 - 36,020.000 - 24.00020,0 - 24,0
618+36,0 - 43,224.000 - 28.80024,0 - 28,8
721+42,0 - 50,428.800 - 33.60028,8 - 33,6

Die Nutzmenge der Sandsackfüllmaschinen reichen von 300 bis 1000 Liter. Entsprechend dem Volumen der vorhandenen Radladerschaufel ergibt sich die Anzahl der notwendigen Füllungen pro Stunde.

Der Personalaufwand pro Abfüllstutzen wurde wie folgt berechnet: 1 Mann Befüllung der Sandsäcke, 1 Mann Verschluss Sandsäcke, 1 Mann Bedaden Palette.

Das "+" ergibt sich aus dem Personal für Radlader oder Förderband, Stapler, LKW, Springer (z. Bsp. Nachschub leere Säcke). Aufgrund der einseitigen Belastung soll das Personal im Rotationsprinzip eingesetzt werden.

Je höher die Leistung, desto reibungsloser muss der Ablauf gewährleistet sein. Die fertigen Sandsäcke müssen unmittelbar abtransportiert werden. Leere Sandsäcke müssen kontinuierlich am Arbeitsplatz zur Verfügung stehen. Sand muss ausreichend vorhanden sein und maschinell verfüllt werden können.

Die Angaben sind theoretische Werte. Laut Aussagen der Anwender werden diese Werte selten erreicht. Die Erfahrungen im Einsatz zeigen, dass mit 4 - 5 Abfüllstutzen am effektivsten gearbeitet wurde und die logistischen Abläufe optimal koordiniert werden konnten.